131121

Fachtag Frauengesundheit

Frauen kommen mit einem Herzinfarkt im Schnitt zwei Stunden später in eine Notaufnahme und der Abbau einer Tablette im
Körper einer Frau braucht etwa doppelt so lange wie bei einem Mann. Diese Beispiele weisen schon darauf hin, dass das Wissen um Geschlechtsunterschiede in Diagnostik und Therapie, beispielsweise bei Herz- Kreislauferkrankungen, sowie auch die Berücksichtigung sozialpsychologischer Aspekte, oftmals lebensrettend sein kann, in jedem Fall aber hilft, Behandlungen genauer und damit schonender einzustellen und negative Nebenwirkungen einzugrenzen.

Gendermedizin heute / Schwerpunkt Herz- Kreislauferkrankungen

Der Fachtag Frauengesundheit soll ein Forum für Information und Diskussion zu diesem aktuellen Thema bieten und richtet sich sowohl an Fachkräfte aus dem Medizin- und Gesundheitsbereich als auch aus pädagogischen und sozialpsychologischen
Tätigkeitsfeldern sowie an Betroffene und Interessierte aus Politik und Gesellschaft.

 

Anmeldeschluss: 01.11.21

kostenfreie Veranstaltung